Rotenburg (Wümme)
Menü

Vorsicht: (GAS) Trickbetrüger unterwegs

Im Landkreis Rotenburg wird das Hausgas von „low“ auf „high“ umgestellt

Dazu müssen Mitarbeiter von EWE Netz die Gasgeräte überprüfen.

Nun ist der erste Fall bekannt geworden, dass sich ein „angeblicher Mitarbeiter“ von EWE Zugang zu einer Wohnung verschaffen wollte.

Der Betrüger behauptete, er wäre im Auftrag von EWE Netz unterwegs. Er müsse in die Wohnung der Kundin, um die Gasgeräte zu überprüfen, ansonsten müsse man die Gasversorgung unterbrechen. Die betroffene Kundin ließ sich nicht beirren und verlangte den Ausweis sehen zu können. Woraufhin der Betrüger behauptete, er hätte diesen zu Hause vergessen. Die Kundin lehnte den Zutritt in ihre Wohnung ab und der Betrüger verließ die Tür. Der Monteur hätte keine Arbeitskleidung getragen, sondern Jeans. Er sei mit einem schwarzen Kombi-PKW angereist.

Jeder Monteur nennt an der Tür unaufgefordert die Kundennummer.

Alle Monteure der EWE tragen blaue Arbeitskleidung und haben einen Dienstausweis.

Der Beauftragte hat ein PC-Tablet dabei und benötigt keine Kundenunterlagen.

Er wird nicht auf Einlass drängen und auch kein Geld verlangen.

Im Zweifel kann der Kunde die Servicetelefonnummer 0800 / 6780000 anrufen.

Lassen Sie niemals fremde Personen ungeprüft in die Wohnung.

Wer unsicher ist, sollte einen Nachbarn, Angehörigen oder eine Vertrauensperson hinzuholen und den Fremden nie persönliche Unterlagen oder Wertgegenstände zeigen. Nie einen Vertrag unterschreiben, denn Unterschriften seien nicht ,,reine Formsache.

EWE Netz warnt daher vor Trickbetrügern, die im Landkreis Rotenburg oder in der weitergehenden Region unterwegs sind. Diese geben sich momentan als angebliche Mitarbeiter oder Dienstleister des Gasnetzbetreibers EWE Netz GmbH aus und wollen unter dem Vorwand der aktuell laufenden Erdgasumstellung in die Wohnung.